Montag, 24. April 2017

Tischkärtchen mal anders

Für ihre große Feier fragte mich meine Schwiegermutter, ob ich ihr so ein paar Tischkärtchen zurechtschneiden könnte, welche sie dann von Hand beschriften wollte.... Äh, geht gar nicht oder?! Vor allem neigen klassische Tischkärtchen dazu, immer flacher zu werden, je länger die Feier dauert. Ich habe mir also die Namensliste geben lassen und losgewerkelt :-)

Gehalten habe ich sie, wie die Einladungskarten in Vanille Pur und da ich leider keine grüne Serviette als Muster hatte, bin ich einfach auf Nummer Sicher gegangen und habe diese nur mit Gold kombiniert:

Gearbeitet habe ich mit den zwei Stempelset Petite Petal und Timeless Textures.

Die Tisch"kärtchen" sind wirklich gut angekommen und haben auf dem Tisch in Kombination mit den Servietten (also so eine Art Grün hätte SU! eh nicht gehabt) sehr schön ausgesehen.

Wünsche Dir einen schönen Wochenanfang!

Alles Liebe,


Kommentare:

  1. Hallo Renèe, deine Tischkärtchen sind sehr hübsch und "goldig" geworden !

    AntwortenLöschen
  2. sehr hübsch, deinen Platz"kärtchen"!
    Ich tu' mir mit gold immer ein bisserl schwer (außer vor Weihnachten), aber so dezent eingesetzt sieht es sehr edel aus
    Was hast du gegen Handschriftliches? Ich finde, den Namen so schön handgeschrieben...., das gefällt mir schon sehr gut.
    glg
    *astrid*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Handschrift ist eh wunderbar und schön (solange es nicht meine ist) es ging mir da um die Art der Tischkärtchen. Natürlich hätte sie meine auch von Hand schreiben dürfen ;-) GLG Renée

      Löschen